Kunst in der Praxis

Marion Reimers

DSC_73415. Januar 2011 – 09. April 2011
Malerei 

  • 1960 in Höxter geboren
  • 1979 Studium an der FH Bielefeld
  • 1982 Meisterschülerin bei Prof. Karl Heinz Meyer im Fach Illustration
  • 1984 Preisträgerin beim Kalenderwettbewerb des Ministeriums für Wissenschaft und Forschung zum Thema Grundrechte

Kontakt: marion.reimers@web.de   oder auch über die Homepage der Künstlerin

Lesen Sie mehr

Irmgard Maurer

im-1s06. Oktober 2010 – 15. Januar 2011
Malerei, Radierungen

„Farben und Strukturen“

Irmgard Maurer wurde in Köln geboren und verbrachte einen großen Teil ihres Lebens im Ruhrgebiet. Ihre künstlerische Ausbildung erhielt sie an der Kunstakademie Düsseldorf bei Peter Brüning, Rupprecht Geiger und Gerhard Richter sowie am Musischen Zentrum der Ruhr-Universität Bochum, in dessen Werkstatt für Graphik sie heute noch arbeitet.

 

Lesen Sie mehr

Petra Pott & Katherine Tinteren-Klitzke

tinteren_treffen_s

Katherine Tinteren-Klitzke – Treffen

05. Juli 2010 – 30. September 2010
Malerei – „Eva plus“

EVA heißt das fortlaufende Projekt von Petra Pott und Katherine Tinteren-Klitzke. Beide sind Mitglieder einer fünfköpfigen Ateliergemeinschaft in Bochum-Wiemelhausen. Hier arbeiten sie in den Bereichen Malerei, Objekt, Grafik und Textil. Dazu bieten beide auch Kurse an.

Angelika Groscurth

AG-914. April 2010 – Juni 2010
Öl- und Acrylmalerei – „Wo wir uns begegnen“

Angelika Groscurth wurde 1948 in Kassel geboren. Dort und später in Marburg verbrachte sie Kinder- und Jugendzeit. Seit Anfang der siebziger Jahre lebt sie mit ihrer Familie in Bochum. Hier war sie über 20 Jahre als PTA in einer Apotheke tätig.

Kontakt: angelika.groscurth@web.de

Lesen Sie mehr

Karin Wegner-Kirchner

kwk-lebe_oder_zeit_für_verwandlung04. Januar – 30. März  2010
Malerei – „Metamorphosen“

Malerei in allen Facetten hat sie schon als Kind begeistert. Zunächst Ausbildung zur Grafischen Zeichnerin in einer Werbeabteilung, danach Design-Studium an der FH Dortmund. Seit 1978 mehr als zwanzig Einzel- und Gruppenausstellungen.

Wann beginnt ein Künstlerleben…?

Lesen Sie mehr

Timo E. Lüdtke

Luedtke-33318. September – 15. November 2009
kleinformatige Ölbilder – „Strichgeschichten“

Timo Erhard Lüdtke, Jahrgang 1973, gehört zu den Künstlern, die gar nicht mehr so genau wissen, wann Sie begonnen haben das Malen als Mittel zum Ausdruck zu verwenden.

Sicher ist nur, dass er etwas auszudrücken hat, wie beim Betrachten der 90 ausgestellten kleinformatigen Ölgemälde schnell klar wird.

Lesen Sie mehr

Claus Marius Petersen

cmpetersen-224. Juni –  16. September 2009
Fotografien – „Heimatkunde – Streifzug durchs Revier“

Claus Marius Petersen ist seit vielen Jahren mit
seiner Kamera unterwegs.

Die Fotografie bietet ihm einen wichtigen
Ausgleich zu seiner Arbeit als Sozialpädagoge.
Das Interesse am Wandel des Ruhrgebietes
kommt nicht zuletzt durch eine Ausbildung
auf der Schachtanlage General Blumenthal.

Lesen Sie mehr

Andrea Blennemann-Krampe

blennemann-101. April – 19. Juni 2009
Arbeiten in Acryl und Öl auf Leinwand – „Auf dem Weg“ 

  • 1959 in Bochum geboren
  • 1979 Abitur an der Schiller-Schule in Bochum
  • 1985 Examen an der Fachhochschule Düsseldorf als Hochbauingenieurin
  • seit 2003 als freischaffende Künstlerin in Bochum tätig
  • malt vorwiegend großformatige Bilder in Acryl- und Ölfarbe.
  • Ausstellungen in Einrichtungshäusern, Arztpraxen und Kliniken

Lesen Sie mehr

Karl-Georg Krafft

kgkraft0108. Januar – 25.März.2009 – „Flugobjekte“

“ Mit äußerster zeichnerischer Akribie und Präzision setzt Krafft seine Luftschiffe in Szene…; doch ist es nicht die Technikverliebtheit, die solche Bilder erzeugt, im Gegenteil; die fliegenden Objekte gewinnen skulpturale Dimensionen, erfahren kaum merkliche Metamorphosen…; gestrandet in der Unendlichkeit oder in der Utopie. 

Bei Karl-Georg Kraffts Arbeiten handelt es sich um Traumlandschaften; Jules Verne lässt hier grüßen, aber Edgar Allen Poe, der Meister aller verlorenen Paradiese und unheimlich verlockenden Gegenwelten; Welten, die Poe selber folgendermaßen beschreibt:
Alles, was wir sehen und scheinen, ist nur einTraum in einem Traum.

Dr. Monika Willer

Lesen Sie mehr

Petra Füth

pf-eva im aquarium 30 x 30 cm24. September 2008 – 07. Januar 2009  
„Vergänglichkeit von Stoff – von Leben – von Utopie“

Petra Füth arbeitet mit Stoffen und setzt das Material als Ausdrucksmittel ein.

– Vergänglichkeit von Stoff – von Leben – von Utopie. Der Stoff wird zerrissen, senkrecht und waagerecht – eine andere Möglichkeit des Reißens lässt der Stoff nicht zu. Die Stoffstücke werden aufgeklebt. Der wesentliche Charakter von Stoff – das Weiche – geht verloren. Durch Verwendung verschiedenfarbiger oder gleich gemusterter Stoffe kommt es zu unterschiedlichen Bildwirkungen.

Lesen Sie mehr