Allgemein

Dr. med. Andrea Fränkle

Dr. med. Andrea Fränkle verstärkt als Fachärztin für Allgemeinmedizin seit September 2016 unser Ärzteteam. Frau Dr. Fränkle verfügt über umfassende internistische und hausärztliche Erfahrungen.

Sie begann ihre Ausbildung in der Abteilung für Innere Medizin im Marienhospital Marl. Den hausärztlichen Teil ihrer Facharztausbildung absolvierte sie in zwei großen Hausarztpraxen. Im Jahr 2012 erlangte sie die Gebietsbezeichnung Fachärztin für Allgemeinmedizin und ist seitdem hausärztlich tätig.

  • Fachärztin für Allgemeinmedizin
  • Promotion auf dem Gebiet der Kardiologie
  • Fachkunde Rettungsdienst mit Tätigkeit als Notärztin
  • Betreut u.a. eine Coronarsportgruppe
  • Zusatzqualifikation Geriatrie
  • Zusatzqualifikation „Medizin für Menschen mit geistigen und mehrfachen Behinderungen“

Zurück zur Übersicht Praxisteam

 

 

Tauchtauglichkeitsuntersuchung

Hausärztliche Leistungenspezielle LeistungenVorsorgeleistungenIndiv. Gesundheit

Sporttauchen stellt hohe körperliche und geistige Abforderungen an den Sportler. Da das Sporttauchen mit speziellen Risiken verbunden ist, sollte sich jeder Taucher einer Tauglichkeitsuntersuchung unterziehen. Diese sollte bei Tauchern, die unter 40 Jahre alt sind, alle drei Jahre wiederholt werden, Taucher die älter als 40 Jahre sind, sollten sich jährlich einer Tauchtauglichkeitsuntersuchung unterziehen.In unserer Praxis wird die Tauchtauglichkeitsuntersuchung nach den Richtlinien der Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin (GTÜM) durchgeführt.

Folgende Untersuchungen werden in jedem Fall durchgeführt:
Allgemeine und spezielle tauchmedizinische Anamnese sowie einer Untersuchung des gesamten Körpers, einschließlich neurologischer Untersuchung und Spiegelung des Trommelfells. Aufzeichnung eines EKG’s in Ruhe sowie Durchführung einer Lungenfunktionsüberprüfung mit Aufzeichnung der Flussvolumenkurve. Bei Tauchern ab dem 40. Lebensjahr wird ein EKG unter Belastung zusätzlich durchgeführt. Alle weiteren Untersuchungen, wie Blutentnahme und beispielsweise Röntgen der Lunge, sind fakultativ und ergeben sich aus der Tauchtauglichkeitsuntersuchung.

Für die Tauchtauglichkeitsuntersuchung ist eine Terminvereinbarung notwendig, ebenso wird Ihnen vorher ein Fragebogen ausgehändigt, den Sie ausgefüllt zur Untersuchung mitbringen. Die Kosten werden nach der Empfehlung der Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin sowie der „Gemeinsamen Gutachterstelle der Bezirksärztekammern Baden-Württemberg für Fragen der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ)“ nach der GOÄ berechnet.