Hausarztzentrum

8. April 2021

Corona Impfung – UPDATE 08.04.2021

Wir bitten dringend darum, an uns keine Anfragen zu COVID-Impfungen oder Impfterminen per e-Mail zu senden. Wir können diese auflaufenden Mengen an Mails nicht bewältigen. Impftermine werden von uns aktuell ausschließlich telefonisch und nur für Menschen mit hoher Priorität gemäß §3 Impfverordnung  vergeben. 

Seit dem 06.04.2021 impfen wir als Ihre Hausärzte gegen COVID, während die Versorgung unserer alten oder kranken Patienten natürlich weiter geht. Wir haben darüber hinaus nicht die Möglichkeit, die derzeit ausufernden täglichen E-Mailanfragen zu bearbeiten.

Wenden Sie sich daher ausschließlich dann per Telefon oder persönlich an uns, wenn Sie wegen des Alters von über 70 oder aufgrund von einigen wenigen schweren Erkrankungen gemäß Attest zur Priorisierungsgruppe 2 mit hoher Priorität gemäß §3 gehören.  Patienten mit erhöhter Priorität entsprechend der Gruppe 3 nach §4 (das sind Menschen zwischen 60-70 und mit häufigen chronischen Erkrankungen) können aktuell noch keinen Impftermin vereinbaren.

Anfragen von Menschen unter 70 Jahren können wir aktuell noch gar nicht planen, da zunächst die Gruppe der 70-80-jähringen gemäß der Priorisierung an der Reihe ist und auf unseren inzwischen schon langen Wartelisten geführt wird. Erst danach werden wir weitere Altersgruppen Schritt für Schritt einplanen.

Auch wir möchten möglichst schnell, möglichst viele Menschen impfen. Nur so kann der Pandemie angemessen begegnet werden. Sobald genügend Impfstoff vorhanden ist, werden wir auch an den Wochenenden impfen, um umgehend jede uns gelieferte Impfstoffdosis zu verimpfen. 

Jede nächste Stufe in der Impfreihenfolge bei uns in der Praxis kündigen wir hier auf unserer Homepage, über Facebook und vor Ort in unserer Praxis rechtzeitig an. Auch über die Medien werden Sie in Bochum und Umgebung informiert werden. Erst wenn ausreichend Impfstoff verfügbar ist, werden wir weitere Bevölkerungsgruppen impfen können.

Genau wie alle Anderen, hoffen auch wir auf möglichst schnell ausreichende Impfstoffmengen, um dann allen unseren Patientinnen und Patienten in der Reihe der vorgegebenen Priorisierung ein Impfangebot machen zu können. Bei Fragen zur Coronaimpfung wenden Sie sich bitte auch an das zuständige Gesundheitsamt oder das Impfzentrum Ihrer Stadt.