Dr.Kranzhoff

30. September 2022

Grippeimpfstoffe 2022/2023 verfügbar

Impfung23.09.2022 22:00 Uhr
Ab sofort impfen wir gegen die Influenza für die kommende Saison Herbst/Winter 2022/2023. Die Influenzaschutzimpfung wird aufgrund der erwarteten extrem schweren Grippewelle für alle in diesem Winter besonders wichtig. Da in diesem Sommer die Influenzawelle in Australien alle Rekorde gebrochen hat, steht zu befürchten, dass uns im kommenden Winter diese Welle auch treffen wird.  Für einen optimalen Schutz verimpfen wir gemäß STIKO ab dem 60. Lebensjahr einen höher dosierten Impfstoff.

Wir verwenden weiterhin ausschließlich tetravalente Grippeimpfstoffe, die gegen vier unterschiedliche Influenza-Typen schützen. Die Influenzaimpfung kann dabei auch gleichzeitig mit einer Coronaimpfung erfolgen (am anderen Arm).

Für Influenza-Impfungen benötigen Sie generell keinen Termin, sondern Sie können dazu jederzeit zu unseren Sprechstundenzeiten ohne Voranmeldung vorbeikommen.

Gegen die saisonale Grippe (echte Virusgrippe) sollten sich gemäß den aktualisierten Empfehlungen der ständigen Impfkommission des Robert-Koch-Institutes (StiKo) alle Menschen über 60 Jahren, Menschen mit geschwächtem Immunsystem oder mit chronischen Erkrankungen und auch Schwangere impfen lassen. Außerdem sollten sich Personen schützen, die durch Kontakt zu vielen Menschen ein erhöhtes Ansteckungsrisiko haben oder die gefährdete Personen in ihrem nahen Umfeld anstecken könnten. Da die Symptomatik einer Influenza klinisch kaum von einer COVID19 Erkrankung zu unterscheiden ist, kommt der Influenzaimpfung weiterhin eine besondere Bedeutung zu!

Sie können ohne Termin jederzeit für Ihre Impfung bei uns vorbeikommen. Sagen Sie am besten direkt bei der Anmeldung, dass Sie geimpft werden möchten, dann sorgen wir dafür, dass es für Sie mit der Impfung besonders schnell geht. Die Impfung sollte bei allen betroffenen Personen möglichst bis Ende des Jahres 2022 erfolgt sein. In Einzelfällen kann auch noch bis Ende Januar 2023 oder sogar danach geimpft werden. Sprechen Sie uns ggfs gerne an. Weitere Infos rund um das Thema Grippeimpfung gibt es auf den Seiten des Robert-Koch-Institutes und bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Zurück