Hausarztzentrum

10. Juni 2021

Keine QR-Codes für CovPass App bis Mitte Juli

Die von Herrn Minister Spahn heute medienwirksam angekündigten QR-Codes für die CovPass App bzw. die Corona-Warn App sind bislang ausschließlich in sehr wenigen „ausgewählten“ Apotheken verfügbar. Kein niedergelassener Arzt kann bisher solche Codes generieren, da die dafür erforderliche Software nicht fertiggestellt ist.

Anfragen zu solchen QR Codes können Praxen aktuell nicht beantworten. Die niedergelassenen Ärzte und deren Mitarbeiterinnen sind bis an die Grenze der Belastbarkeit mit der Planung und Durchführung der COVID-Impfungen gefordert, bei weiterhin unzuverlässiger und spärlicher Lieferung von Impfstoffen. Erst heute wird erneut berichtet, dass Johnson&Johnson wiederum 60 Millionen Impfdosen für Juni nicht ausliefern kann (Siehe auch 4/2021)!

Update 11.06.2021: Nach soeben veröffentlichter Mitteilung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung wird erst ab Mitte Juli 2021 die notwendige Software in den Praxen für die QR-Codes installiert werden können. Diese Software ist derzeit noch in Entwicklung und keineswegs, wie von Herrn Spahn suggeriert, bereits einsatzbereit. Im Juli muss sie dann auch erst installiert und geschult  werden. Die bisher teilnehmenden Apotheken können Sie hier suchen (Link).

Zudem muss die Versorgung unserer alten und kranken Patienten weitergehen. Daher hat die nachträgliche Ausstellung der QR-Codes (wenn die Software dafür einmal fertig ist) in den Arztpraxen keine Priorität gegenüber der medizinischen Patientenversorgung und wird in Zukunft vorzugsweise von den Apotheken erfolgen müssen.

Bitte haben Sie Geduld! Alle Geimpften haben bei der Impfung Impfnachweise erhalten, die auch weiterhin gültig sind. Nutzen Sie diese bis auf Weiteres. 

⇐ zurück